Vagina String-Tanga „Selene“ von Special-Trade

Liebe Leserinnen und Leser,

die Mitglieder die mich aus dem Stringtangaforum kennen, wissen wie groß meine Leidenschaft für String-Tangas ist. Alle anderen haben es vielleicht auf meiner „Über mich“-Seite gelesen. Noch immer perfektioniere ich mein Äußeres, um in meiner femininen Phase, der weiblichen Anatomie optisch einen Schritt näher zu kommen. Mit meinen Silikonbrüsten “Ruby” war das schon ein großer Sprung, aber unten herum fehlte immer noch etwas, bzw. war etwas zu viel. Wie im vorherigen Statusupdate versprochen, möchte ich in meinem ersten großen Beitrag in diesem Jahr, euch wieder etwas ganz Besonderes vorstellen. In meiner femininen Phase, achte ich beim Tragen von Unterwäsche darauf, dass die Genitalien schön flach gedrückt werden, um sie so wenig wie möglich zu sehen. Beim Stöbern auf der Homepage von Special-Trade, habe ich in der Kategorie „Vagina Höschen“ etwas ganz tolles entdeckt, mit dem man(n) den Penis nicht nur verstecken kann, sondern dieser sogar von einer sehr realistisch aussehenden Silikonvagina, im reizvollen, leicht transparenten String-Tanga verdeckt wird. Somit konnte ich mir gleich zwei meiner Wünsche zugleich erfüllen.

Der Vagina String-Tanga „Selene“  wird in einer kleinen stabilen Box geliefert. Diese geöffnet, liegt der String-Tanga mit Einsatz gleich zum Anprobieren bereit. Die Qualität sieht hochwertig aus, die Nähte sind sauber verarbeitet. Der String-Tanga wird übrigens nur in der Farbe schwarz angeboten. Auf der Innenseite befindet sich die Tasche für die Silikoneinlage. Diese ist im hautfarbenen Ton gehalten, damit die Silikoneinlage beim Tragen des String-Tangas, sich nicht vom Hintergrund farblich abhebt. Die Tasche besteht aus einem feinen netzartigen Stoff. Der String-Tanga ist im Schritt vergleichsweise breit geschnitten. So könnt ihr selber entscheiden, ob ihr den Penis nach unten klappen wollt, oder doch lieber nach oben tragen möchtet. Der Schnitt der Vorderseite erinnert mich an die aktuellen Modelle von Olaf Benz.

Die Einlage besteht wie bereits erwähnt aus Silikon. Das Silikon ist sehr weich und fühlt sich etwas klebrig an, vermittelt sozusagen fast schon einen leicht feuchten Touch der „Haut“. Der Farbton der Einlage passt zu heller Haut bis leichtem Taint, der Farbton der Schamlippen geht ins rot bräunliche. Die Schamlippen sind detailliert und liebevoll gestaltet. Sie kommen einer realistischen Vagina sehr nahe. Die Abmessungen der Einlage betragen ca. 19 x 14 cm (H x B) und somit hat sie die ideale Größe um alles schön abzudecken. Ich schätze die Dicke der Einlage auf ca. 5 mm an der dicksten Stelle (Vaginanachbildung ausgenommen), zum Rand läuft die Dicke auf ca. 2 mm aus. Für den optimalen Körperkontakt ist sie außerdem leicht gebogen geformt. Um die Silikonvagina einzulegen, habe ich sie einfach in einer U-Form in die Tasche geschoben.

Der String-Tanga besteht aus 92 % Polyester und 8 % Spandex, der feine transparente Netzeinsatz aus 82 % Nylon und 18 % Spandex. Diese Zusammensetzung des Stoffes sorgt für die nötige Spannung um die Genitalien dauerhaft flach an den Körper zu drücken und um die Silikoneinlage mit ihren ca. 90 g stützen zu können, damit auch nichts verrutscht, oder neu positioniert werden muss. Die eingenähten Gummibänder an den umlaufenden Nähten, sorgen ebenso für einen sehr guten halt. Ich habe absolut keine Bedenken, dass mir je etwas verrutschen oder herausrutschen könnte.

Ich habe die Größe S gewählt und liege laut Maßtabelle schon ziemlich an der untersten Grenze. Mein Taillenmaß beträgt 77 cm, mein Hüftumfang (Hüftknochenhöhe) 87 cm. Obwohl laut Tabelle beim Taillenmaß der Größe S noch 10 cm mehr Umfang möglich wäre, sitzt dieser schon schön Straff. Ich weiß nicht wie die anderen Größen ausfallen, aber so wie es mir scheint, würde ich die Taillenmaße wohl auf die Hüftmaße übertragen. Da der String-Tanga knapp über den Hüftknochen sitzt, dürfte das letztere Maß für euch wohl besser zum Vergleichen sein. Um sicher zu gehen, könnt ihr auch eine kurze Anfrage an Special-Trade senden.

selene-groessentabelle

Quelle: Special-Trade

 

Nun aber zur Praxis!

Ich konnte es gar nicht erwarten den String-Tanga anzuprobieren, mich damit im Spiegel anzusehen und meinen weiblichen Intimbereich zu berühren. Die Vorstellung ist schon sehr aufregend, dort unten etwas Anderes zu fühlen, als man(n) eigentlich erwartet. Den Penis habe ich beim ersten Mal Tragen zwischen die Beine genommen. Alles sieht schön flach und weiblich aus, die Silikoneinlage formt einen schönen flachen Venushügel. Der transparente Stoff zeigt sehr erotische Einblicke in die weibliche Anatomie und sorgt dafür, dass ich mich weiblich und sexy fühle. Beim Tragen des String-Tangas unter einer Leggings oder blickdichten Strumpfhose, zeichnet sich die Kontur der Vagina ab. Da ich zu Hause hauptsächlich Strumpfhosen (~100 DEN) trage, erwische ich mich immer wieder dabei, wie ich nach unten auf den flachen Venushügel schaue und mit den Fingern die Vagina ertaste. Ich bin fast schon süchtig danach.

Auch wenn ich den Penis nach oben trage, ist der Venushügel noch recht flach. Gerade beim Tragen des String-Tangas über den ganzen Tag, oder auch beim Sitzen, empfinde ich den Tragekomfort ohne Penis zwischen den Beinen als angenehmer. Wie bereits geschrieben, sitzt der String-Tanga schön straff und drückt die Genitalien auch so flach an den Körper. Ich musste mir nie irgendwelche Gedanken machen, dass etwas verrutschen, oder sogar herausrutschen kann. Die Silikoneinlage ist groß genug um die Genitalien komplett zu verdecken, außerdem zeichnet sich nichts durch den String-Tanga ab. Er schneidet nicht ein oder reibt, auch nach langem Tragen ist er bequem. Ihr solltet nur wissen, dass durch den breiteren Schnitt des String-Bandes am Po, etwas mehr Stoff zwischen den Po-Backen liegt, als üblich. Das kann vielleicht im ersten Moment ungewohnt sein, ich hatte es jedenfalls nach kurzer Zeit schon gar nicht mehr gemerkt.

Wenn der String-Tanga in die Wäsche muss, empfiehlt der Hersteller hierfür Schonwaschgang mit kaltem Wasser. Da ich keine Kleidung habe die kalt gewaschen werden sollte, heißt das bei mir eine Stunde im Waschbecken mit bisschen Waschmittel liegen lassen und Handwäsche. Den Silikoneinsatz reinige ich extra mit warmen Wasser und etwas Duschgel. Der Stoff trocknet sehr schnell, so kann ich den String-Tanga wieder am nächsten Tag anziehen. Ob es einen Ersatzstring ohne Silikoneinlage gibt, weiß ich nicht, bringe ich aber noch in Erfahrung.

149,90 Euro (Stand 09.02.2017) finde ich für den Vagina String-Tanga „Selene“  einen fairen Preis. Es handelt sich um Handarbeit und einen ganz besonderen Kundenkreis der damit angesprochen wird. Für ein ernsthaftes Crossdressing, sollte der String-Tanga mit Silikonvagina auf keinen Fall fehlen. Eine sehr gute Idee wurde hier in Theorie und Praxis sehr gut umgesetzt und werde ihn somit auf jeden Fall behalten und weiter tragen. Weitere Fotos mit anderen Tragebeispielen, ebenso meine zukünftigen Erfahrungen, werde ich nach und nach ergänzen.

Ein herzlicher Dank geht an Inka von Special-Trade, die mir den String-Tanga zur Verfügung gestellt hat.

Einer Diskussion könnt ihr im Stringtangaforum folgen.

Update (23.03.2017): Den String-Tanga gibt es zum Wechseln nun auch ohne Silikoneinsatz zusätzlich in der Farbe weiss und beige bei Special-Trade.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Vagina String-Tanga „Selene“ von Special-Trade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s